Vision

Viele Kinder haben es heutzutage schwer. Aber Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten oder Behinderungen haben auch eine zusätzliche Herausforderung, ihr Handicap. Es ist oft schwierig, diese Kinder nach draußen zu bringen, sie spielen zu lassen und Freunde zu haben. Und das macht es diesen Kindern besonders schwer, Selbstvertrauen zu entwickeln und sich in diesem Leben willkommen zu fühlen.

Außerdem ist es oft schwierig, nach draußen in die Natur zu gehen. Dies ist zwar so wichtig. Für viele (behinderte) Kinder ist die Umgebung, in der wir uns schon immer auf natürliche Weise befunden haben, unzugänglich. Das muss anders sein. Denn es gibt so viel Heilung in der Natur. Und wir sind für eine Weile frei von Ablenkung und Stress.

Darin sehen wir (Chris und Steven) unsere Berufung. Für diese Kindergruppe wollen wir etwas Besonderes bedeuten. Und was könnte schöner, ursprünglicher und authentischer sein als der Kontakt mit Tieren, insbesondere mit Eseln. Und dann auf der Erde sein, mit echtem Licht, frischer Luft und Natur.

Warum Esel? Die Begleitung mit Pferden gibt es ja schon und es gibt einiges an Literatur dazu. Nun, wir sehen, dass Esel besonders für Kinder sehr gut geeignet sind. Esel haben ein sehr entspanntes Wesen. Außerdem sind sie kleiner und haben süße lange Ohren. Sie sind sehr neugierig und kommunikativ. Dies kann die Kontaktaufnahme beschleunigen, insbesondere mit Kindern.

Das freundliche Interesse des Esels hat eine wunderbare Wirkung auf alle, aber auf Kinder ist dies etwas ganz Besonderes. Sie sehen sie aufleuchten, das ist ein Erlebnis! Ein großer freundlicher Riese, der die ganze Aufmerksamkeit für Sie hat! Alle Sorgen verschwinden in den Hintergrund und der Esel hilft uns, wieder ganz Mensch zu sein!